übernachten
erleben
kennen lernen
finden
Wiki
Service
 


Der Hitgenheierweg in und um Willebadessen
Unser Rundwanderweg zwischen Egge und Börde: Der "Hitgenheierweg" in und um Willebadessen

Die Stadt Willebadessen und der Naturpark Eggegebirge und südlicher Teutoburger Wald laden Sie herzlich ein zu einer Wanderung rund um Willebadessen - dem Luftkurort zwischen Eggegebirge und Warburger Börde. Folgen Sie - auf den Spuren des Hitgenheiers (Ziegenhüters) - der Wanderwegmarkierung und lernen Sie die schönsten und interessantesten Seiten Willebadessens kennen.

Am 2003 neu eröffneten Bahnhof geht es los. Von hier aus über die Erweiterung "Südportal Eggetunnel" oder direkt zum Wildgehege. Das Südportal gehört zur neu in Betrieb genommenen Bahnstrecke durch das Eggegebirge.

Das Wildgehege bietet vor allem den naturinteressierten Wanderern einiges: Die zahlreichen hier angesiedelten Wildarten sind aus nächster Nähe zu beobachten. Auf dem Gewässerökologischen Erlebnispfad direkt am Wildgehege erfahren Sie an sieben Stationen Interessantes über unterschiedlichste ökologische Zusammenhänge in Gewässern.

Nach einer Stärkung mit dem Mineralwasser der Eggequelle sind Sie dann fit für den Aufstieg in Richtung Kalktriften über die Nethe hinweg.

Auf einem lang gezogenen Bergrücken finden sich die Kalktriften, ein Naturschutzgebiet mit Kalkmagerrasen, Grünland, Wäldchen, Hecken und seltenen Pflanzen wie der Weißen Waldhyazinthe, dem Bienen-Ragwurz, dem Katzenpfötchen oder dem Kreuz-Enzian.

Für die bisherigen Mühen wird der Wanderer jetzt mit einer Strecke belohnt, die bergab und zurück Richtung Willebadessen führt. Dabei passieren Sie den Modellflugplatz und überqueren erneut die Nethe. Für den Aufstieg durch die Kastanienallee entschädigt der Ausblick von der Vituskapelle auf Willebadessen und der nun folgende Streckenabschnitt in Richtung Skulpturenpark und Klosteranlage. Auch hier lohnt ein kleiner Abstecher, verbunden mit einer Rast im Rosengarten oder zwischen modernen Skulpturen.

Der weitere Weg führt den Wanderer auf den Viadukt zu. Von hier aus lohnt sich auch ein kleiner Schlenker zu den Sieben Quellen. Oberhalb des Viadukts geht es, mit herrlichem Ausblick auf Willebadessen - und bei gutem Wetter auf die Warburger Börde - zurück in Richtung Bahnhof.

Wenn Sie noch weitere Wege erkunden oder den Ausblick auf Willebadessen von der neuen Aussichtsplattform an der ehemaligen NATO-Basis genießen wollen, sollten Sie vom Rundweg in Richtung Eggeweg E1 (erster ausgezeichneter "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland") aufbrechen (in der Übersicht ab "Südportal Eggequerung" dargestellt).

Weitere Information:
- Wanderpauschalangebote


 
  Laden Sie sich diesen Wandervorschlag doch einfach als pdf-Datei zum Ausdruck herunter... >> hier: Download